Freiwillige Feuerwehr Putzbrunn e.V.

Der Verein „Freiwillige Feuerwehr Putzbrunn“

FEIERTE IM JAHR 1999 SEIN 125-JÄHRIGES GRÜNDUNGSFEST

Wurde 1874, bei Gründung der Freiwilligen Feuerwehr, noch keine Trennung zwischen gemeindlicher Einrichtung und Verein gemacht, so wird dies im neuen Bayerischen Feuerwehrgesetz beschrieben. Artikel 5 kennzeichnet den Verein der Feuerwehr. Aufgabe des Vereins ist die Durchführung von Veranstaltungen, die Repräsentation und die Traditionspflege. Die wichtigste Tätigkeit des Vereins ist, außer der Kameradschaftspflege, sich um den Nachwuchs zu kümmern und den Brandschutz zu fördern. Seit Bestehen des neuen Gerätehauses wurden bereits mehrere Jugendgruppen voll ausgebildet und in den aktiven Dienst übernommen.

Auch hier gleich ein Aufruf an die Putzbrunner Jugendlichen:
Solltet ihr am sehr interessanten und abwechslungsreichen Dienst der Feuerwehr – der sicherlich zum Teil nicht einfach ist – interessiert sein, meldet Euch bei uns.

Der Verein wird getragen von:

- aktiven Mitgliedern
- passiven Mitgliedern (aus dem aktiven Dienst ausgeschieden) und
- fördernden Mitgliedern

Förderndes Mitglied kann jeder werden. Der Verein „Freiwillige Feuerwehr Putzbrunn e.V.“ ist vom Finanzamt als „gemeinnützig“ anerkannt und im Registergericht als „e.V.“ eingetragen.

Ansprechpartner bei der Freiwilligen Feuerwehr Putzbrunn e.V.

1. Vorstand

Wolfgang Tischer

Rathausstraße 26

85640 Putzbrunn

Tel. 089 / 66054885


Freiwillige Feuerwehr
ALS ÖFFENTLICHE EINRICHTUNG DER GEMEINDE

Heute ist die Freiwillige Feuerwehr nach Art. 4 des Bayer. Feuerwehrgesetzes eine öffentliche Einrichtung. 1847 wurde sie von „wackeren Männern“ mit der ehrenvollen Aufgabe, Leben und Eigentum des Nächsten gegen den roten Hahn zu schützen, gegründet. Die Ausrüstung war lange zeit recht einfach. Erst im Januar 1920 wurde eine mechanische Leiter beschafft, 1921 eine vierrädrige, vollgummibereifte Handspritze und während des 2. Weltkrieges die erste Motorspritze, die bis 1963 im Einsatz blieb und dann durch ein gebrauchtes Löschfahrzeug LF 25 ersetzt wurde.


1970 erhielt die Feuerwehr Putzbrunn von der Gemeinde erstmals ein neues, modernes und leistungsfähiges Löschfahrzeug LF 16 mit 1600-Liter-Wassertank. 30 aktive Feuerwehrmänner gehörten damals der Wehr an. Die Funktion der Löschweiher übernahmen unterirdisch angelegte Löschwassertanks und ein intaktes, gut ausgebautes Wasserleitungsnetz mit Unter- und Oberflurhydranten.

Die Entwicklung Putzbrunns ging weiter: neue Industriebetriebe mit unterschiedlichsten Produkten und Produktionsstätten ließen sich nieder; die Einwohnerzahl lag inzwischen bei 5000 Personen; die Anforderungen an die Freiwillige Feuerwehr wuchsen entsprechend.


Heute gehören zu den Pflichtaufgaben der Freiwilligen Feuerwehr als gemeindliche Einrichtung:

- abwehrender Brandschutz – Einsätze bei Bränden einschließlich Fehlalarmen (blind oder böswillig) sowie nötige Brandwachen
- technische Hilfe im Rettungsdienst, Beseitigung gefährlicher Verkehrshindernisse, Sofortmaßnahmen nach Unfällen mit gefährlichen Stoffen
- Sicherheitswachen aufgrund besonderer Vorschriften
- Absichern, Abräumen und Sichern von Schadstellen
- Mitwirken im Katastrophenschutz
- Amtshilfe, sofern die Feuerwehr von einer anderen Behörde (z.B. Polizei) um Unterstützung bei einer Amtshandlung ersucht wird (Beispiel: Suche nach vermißten Personen).

Diesen umfangreichen Aufgaben und Anforderungen stellt sich die Freiwillige Feuerwehr Putzbrunn. 64 aktive Feuerwehrleute leisten bei durchschnittlich 80 – 100 Einsätzen pro Jahr bis zu 1700 Arbeitsstunden und ebenso viele Übungs- und Ausbildungsstunden freiwillig und unentgeltlich, rund um die Uhr. Die persönliche Schutzausrüstung, Fahrzeuge und Gerätepack zur Brandbekämpfung, Personenrettung und technischen Hilfeleistung wurden ergänzt und erweitert; die Gemeinde baute ein modernes, voll funktionsfähiges Gerätehaus.

Die Entwicklung geht weiter. Neue Technologie und neue Produkte werden kommen, die die Feuerwehr immer wieder vor neue Aufgaben stellen. Gerätschaften und Hilfsmittel werden dieser Entwicklung angepasst (und eingesetzt).


Die Feuerwehr funktioniert aber nur, wenn sich junge Menschen freiwillig engagieren und ihre Hilfsbereitschaft den Einwohnern von Putzbrunn zur Verfügung stellen.

Wenn sie mehr über den aktiven Dienst bei der Feuerwehr erfahren oder unsere Arbeit unterstützen wollen, wenden Sie sich an den 1. Kommandanten Herrn Markus Geißler oder seinen Stellvertreter Herrn Daniel Deml (Kontaktdaten siehe oben)

Putzbrunner (Neu-) Bürger/innen,

wenn Sie sich für unseren freiwilligen Dienst und unsere Arbeit interessieren oder bereits schon in Ihrer bisherigen Gemeinde bei der Feuerwehr waren, laden wir Sie sehr herzlich ein, bei uns vorbeizuschauen, sich zu informieren und mitzumachen.

Viele weitere Informationen über die Freiwillige Feuerwehr Putzbrunn erhalten Sie unter www.feuerwehr-putzbrunn.de. Wenn Sie den direkten Kontakt zu uns suchen, dann schreiben Sie uns eine E-Mail an info@feuerwehr-putzbrunn.de